TV-Regal

Vorgabe: keine sichtbaren Kabel

Alle Geräte, DVDs und CDs müssen Platz finden. Das Regal soll sich in den raum einfügen und kein Fremdkörper sein.

Lösung: eine raumhohe weiß lackierte Holzwnad fungiert als zweite Wand und bietet einerseits dahinter Raum für die Verkabelung und andererseits seitlich Platz für DVDs und CDs.

Das in die Wand eingeschobene Nußholzregal wirkt durch die geringe Tiefe leicht und harmoniert, wie die Regalböden, mit dem dunklen Parkett.

Der 50“ Plasmabildschirm wurde mit einem weiß lackierten Rahmen ausgestattet.